Rufen Sie uns an +41 91 649 68 88
  • EUR
  • CHF
  • USD
  • English
  • French
  • German
  • Italian

Adventskalender 2019

2016 Puligny Montrachet Champ Gain

Domaine de la Vougeraie · Côtes de Beaune · Burgundy · Frankreich

91-93
Robert Parker Wine Advocate
The 2016 Puligny-Montrachet 1er Cru les Champs Gain, 20% lost to frost, has a fresh ...
Rebsorten Vielfalt: 100% Chardonnay
Klassifizierung: AOC Premier Cru
57 verfügbar
  • Preis 
    57 verfügbar
    CHF  91.55
CHF  91.55
  • CHF  549.30 MwSt. Inklusive
i Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.

2016 · Puligny Montrachet Champ Gain · Domaine de la Vougeraie · Côtes de Beaune · Burgundy · Frankreich ·

Rezensionen & Bewertungen

Durchschnittliche Kritikerwertung
93
The 2016 Puligny-Montrachet 1er Cru les Champs Gain, 20% lost to frost, has a fresh Granny Smith apple and Conference pear-scented bouquet, a touch of granite tucked just underneath. The palate is beautifully balanced with a fine line of acidity, very elegant and refined, the concentration clustered toward the second half with a light honeyed texture and touches of spice lingering on the aftertaste. This is a superbly crafted white from de la Vougeraie that comes highly recommended.
The big news earlier this year was winemaker Pierre Vincent’s move from Domaine de la Vougeraie to Domaine Leflaive. When key personnel transfer to another company, then it is bound to cause concern about the continued success. Pierre had been instrumental in improving the wines at Vougeraie over his 11-year tenure. Previously, the wines had been rather overextracted and Pierre imbued them with more terroir expression, greater restraint and more class. It was no surprise that Leflaive snapped him up. Winemakers come and go, but the vines stay the same. When I asked about who was taking Pierre’s place, I was informed that rather than highlighting a single person, they would prefer to emphasize that there is a winemaking team, obligatory when you have such a diaspora of vineyards the length and breadth of the region. “We used more whole bunches to gain more complexity,” François, one of their winemaking team told me and, indeed, examining the list of wines I can see that several cuvées include 100% whole bunch, even the entry-level "Terres de Famille" red includes 30%. “We found this gave more balance in the reds. We had good results [using whole bunch] with the 2015 and so tried to do the same with 2016. The yields were low and the concentration of the grapes was good. We lost 55% of the production because of frost and lost our Beaune Grèves and Beaune Clos du Roi entirely, although Les Damodes, Le Petit Noizon and Les Clos Blanc did not suffer damage. We started the picking on 15 September with the whites with the Les Clos Blanc. We did a small pigéage. I did not want a brutal extraction, so I used lower fermentation temperatures. The wines are all matured using one-third new, one-third one-year and one-third two-year oak, racked from barrel by barrel, from new into used barrels. I found that the malolactic fermentation in 2016 was longer than in 2015. The wines were racked just before harvest, and I will bottle them a little later in April 2018 rather than end February.” With such a wide array of propitious parcels scattered all across the Côte d'Or there is always bound to be a clutch of great wines from Domaine de la Vougeraie. Add into the mix the frost and mildew and ineluctably you will get a lot of variation in quality, and that is the case here. There are crus that I felt were discombobulated by the growing season and only just managed to stumble across the finish line, others that are quite brilliant, both white and red. I will leave readers to peruse the reviews. Buy carefully, and you might have a great and, dare I say, well-priced wine on your hands.
Robert Parker Wine Advocate
Robert Parker Wine Advocate
Rebsorte Rebsorte
100% Chardonnay
Sub-region Sub-region Côtes de Beaune
Alkoholgehalt Alkoholgehalt 12.5 %
Klassifizierung Klassifizierung AOC Premier Cru
Domaine de la Vougeraie

Domaine de la Vougeraie

Da Jean-Claude Boisset viel Land um das Dorf Vougeot besaß, ist dieser feine Burgunder auch nach diesem benannt und liegt außerhalb von Nuits St. Georges in Prémeaux. Das Gebiet wurde aus den verschiedenen Weinbergen zusammengesetzt, die Boisset im Laufe der Jahre erworben hatte. Pascal Marchard, der ehemalige Weinhersteller der Domaine des Epeneaux in Pommard, wurde 1999 für die Weinherstellung eingestellt. Sein Stil war es, große, moderne Weine mit viel Struktur und Farbe zu produzieren. Er wurde 2005 von Pierre Vincent ersetzt, der einen zarteren Touch einbrachte. Das Gebiet besitzt eine beeindruckende Menge an Weinbergen, die über 30 Weine hervorbringen. Seit einigen Jahren schon ist es einer der aufgehenden „Sterne“ in Burgunds Weinlandschaft.

Rebsorten

Die aus Nordfrankreich stammende weiße Traube Chardonnay hat die Welt im Sturm erobert. Sie findet Eingang in Champagner (sowohl in Verschnitten wie im Blanc de Blancs) sowie im ätherischen und eleganten weißen Burgunder, wie Chablis und Montrachet. Winzer auf der ganzen Welt haben sich dieser Sorte angenommen, oft in der Hoffnung, einige der großen Weine Frankreichs nachzubilden. Sie ist eine relativ neutral Sorte, die unter unterschiedlichsten klimatischen Bedingungen gut gedeiht, auch wenn sie in kühlerem Klima noch immer ihren raffiniertesten Ausdruck entfaltet. Daneben entwickelt sie sich mit und ohne Eichenholz gut, kann still oder perlend sein sowie schlicht oder unglaublich komplex. Heute ist sie die am fünfthäufigsten angebaute Traubensorte, dabei die zweithäufigste weiße Sorte (gefolgt von der spanischen Airen). ...
100% Chardonnay
Côtes de Beaune

Côtes de Beaune

Die Côte de Beaune ist eine der Spitzenweinregionen Burgunds und nach der Stadt Beaune benannt. Es ist ein kleiner, schmaler und langgezogener Landstrich im Osten Frankreichs, etwa 5 Kilometer breit und 15 Kilometer lang. Er entspricht vom Umfang her seinem nördlichen Nachbarn, der Côte de Nuits, mit dem zusammen er die Côte d’Or bildet. Die sanft gewellten Weinberge der Côte de Beaune profitieren von idealem Sonneneinfall, kalkreichen Böden und einer guten Dränung. Es lassen sich zwei Zonen unterscheiden: Der Süden mit den Montrachet-Dörfern, die vornehmlich Weißweine produzieren (Montrachet, Bâtard-Montrachet, Bienvenues-Bâtard-Montrachet, Chassagne-Montrachet, Chevalier-Montrachet, Corton-Charlemagne, Criots-Bâtard-Montrachet und Meursault), und der Norden mit dem Corton-Hügel, wo ausschließlich rote Sorten wachsen (Aloxe-Corton, Beaune, Volnay und Pommard). Wie in den meisten Regionen Burgunds werden die Weißweine in der Regel vorwiegend aus Chardonnay und die Roten aus Pinot Noir hergestellt. Daneben werden in der Côte de Beaune aber auch weiße Sorten wie Aligoté, Pinot Blanc und Pinot Gris angebaut. ...

Versand

Wir helfen Ihnen, den Versand an die gewünschte Adresse zu organisieren. Während des Bestellvorgangs, schlagen wir Ihnen je nach Bestellmenge und Zeitrahmen, den am besten geeigneten Versandservice vor.

Abholung im Laden

Sie können Versandkosten sparen, indem Sie Ihre Weine direkt bei uns abholen. Diese Option ist derzeit nur in unserem ARVI-Hauptsitz in Melano, Via Pedemonte di Sopra 1, erhältlich.

Im Weintresor einlagern

ARVI bietet ebenfalls einen professionellen Einlagerungsservice, mit dem Sie Ihre Weine, zu optimalen Bedingungen lagern können. Weitere Informationen zu den Konditionen und Preisen finden Sie hier.

Lieferkosten berechnen

Wir haben die günstigsten Lieferkosten berechnet.
Tel:

Bitte einloggen oder registrieren um eine Bewertung zu schreiben

Es sind momentan keine Bewertungen für dieses Produkt vorhanden. Seien Sie der Erste!

2016 Puligny Montrachet Champ Gain 75 cl
2016 Puligny Montrachet Champ Gain
75 cl
75 cl einzel Flaschen
57 verfügbar
CHF  91.55 p/Fl.
CHF  91.55
MwSt. Inklusive
6x OHK/OK: i
9 verfügbar
CHF  549.25 p/OHK
CHF  549.25
MwSt. Inklusive
75 cl einzel Flaschen
57 verfügbar
CHF  91.55 p/Fl.
CHF  91.55
MwSt. Inklusive
Flaschen hinzufügen
6x OHK/OK: i 9 verfügbar
CHF  510.00 p/OHK
CHF  510.00
MwSt. Inklusive
Kisten hinzufügen