Rufen Sie uns an +41 91 649 68 88
  • EUR
  • CHF
  • USD
  • English
  • French
  • German
  • Italian

Adventskalender 2019

4 Flaschen übrig

2014 Bourgogne Blanc

Maison Benjamin Leroux · Bourgogne · Burgundy · Frankreich

85
Robert Parker Wine Advocate
The 2014 Bourgogne Blanc, which had been bottled 80% under Screwcap and 20% under DIAM ...
Rebsorten Vielfalt: 100% Chardonnay
Klassifizierung: AOC Régionale
4 verfügbar
  • Preis 
    4 verfügbar
    CHF  21.55
CHF  21.55
i Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.

2014 · Bourgogne Blanc · Maison Benjamin Leroux · Bourgogne · Burgundy · Frankreich ·

Rezensionen & Bewertungen

Durchschnittliche Kritikerwertung
85
The 2014 Bourgogne Blanc, which had been bottled 80% under Screwcap and 20% under DIAM just prior to the harvest, has a crisp and slightly waxy bouquet. The palate is well balanced with a crisp line of acidity, subtle tropical tones surfacing towards the fresh, easy-drinking finish.  Benjamin Leroux is an interesting person. I write "person" rather than "winemaker" here. One is the same as the other. What I particularly find interesting is that whenever I visit Leroux at his winery on the Beaune périphique, I find him open to showing his thinking, what his plans are, almost as if I were not in the same cellar. Most domaines and winemakers keep plans, ideas and dreams to themselves, but he is clear about where he's been (Bordeaux and Comte Armand), where he's at (now focused entirely upon his namesake négoçiant label), and where he intends to go (shifting more and more towards farming his own vines having acquired parcels in Blagny in 2013, but wishing never to own more than five or six hectares). As I have mentioned elsewhere, Nicolas Rossignol is currently building his own winery and will move out of the facility he rents from Leroux. He will not be seeking a new cohabitant and is looking forward to having more space, with the barrels one or two tiers high and not three, enabling him to be more exact about the racking in the future -- just being able to spread his arms a bit. Like any winemaker, he is ambitious, though not in terms of expanding his empire geographically, but meliorating his own wines, achieving higher standards. I tasted through his entire range of whites and reds over a marathon three-hour session, interpolated by a free-flowing conversation that touched on all manner of unprintable subjects, also, a brief intermission after Jean-Marc Roulot’s father-in-law popped in. Of course, he was touched by the suzukii fruit fly here and there, but he said it was easy to sort out, lopping off any infected bunches in the vineyard with such rigor that he said that hardly any sorting needed to be done at the winery. Some parcels were impacted by hail damage, especially between Beaune and Meursault, although it seems he, like many vignerons, have become inured to it.  It will be fascinating to plot the next chapter of Benjamine Leroux. He's not sure whether his children will be drawn towards winemaking or not. They're too young at the moment. He is certainly driven to leave a legacy for them, a business to take over one day, however big or small. Perhaps a sign that they will be attracted to wine is stuck on the entrance door, a child's drawing of “daddy” with a bottle of vino, the word “Ben” scrawled above the matchstick figure.
Robert Parker Wine Advocate
Robert Parker Wine Advocate
Rebsorte Rebsorte
100% Chardonnay
Sub-region Sub-region Bourgogne
Alkoholgehalt Alkoholgehalt 13 %
Klassifizierung Klassifizierung AOC Régionale
Maison Benjamin Leroux

Maison Benjamin Leroux

Als es zusehends schwieriger wurde, Weine zu finden, die den hohen Standards der Marke Maison Leroy gerecht wurden, beschloss Madame Lalou Bize-Leroy kurzerhand, sich ihre eigenen Weinberge zuzulegen. So kaufte sie mehrere Grundstücke zusammen und gründete 1988 die Domaine Leroy. Heute erstrecken sich die insgesamt 21 Hektar vorwiegend über als Grand Cru und Premier Cru eingestuften Zonen. Gemäß der festen Überzeugung von Madame Bize-Leroy, dass alles lebt – vom Boden über die Trauben bis hin zum Menschen – führte sie umgehend aus Achtung vor dem Terroir biodynamische Anbaumethoden ein. Diese einst umstrittene Art der Bewirtschaftung ist heute ein weithin bekannter holistischer Ansatz, der auf der Überzeugung beruht, dass alles mit allem zusammenhängt, unter Einbeziehung auch astrologischer und kosmischer Einflüsse. Ohne den Einsatz jeglicher synthetischer Dünger, Herbizide, Insektizide oder Pestizide werden die Weinberge das ganze Jahr hindurch in Handarbeit gepflegt. Die Ergebnisse dieses qualitätsbewussten Hauses sind frappierend: die Weine sind extrem konzentriert und doch raffiniert und von einer ungewöhnlichen Reinheit, die vom intuitiven Charakter ihrer Weinberge stammt. ...

Rebsorten

Die aus Nordfrankreich stammende weiße Traube Chardonnay hat die Welt im Sturm erobert. Sie findet Eingang in Champagner (sowohl in Verschnitten wie im Blanc de Blancs) sowie im ätherischen und eleganten weißen Burgunder, wie Chablis und Montrachet. Winzer auf der ganzen Welt haben sich dieser Sorte angenommen, oft in der Hoffnung, einige der großen Weine Frankreichs nachzubilden. Sie ist eine relativ neutral Sorte, die unter unterschiedlichsten klimatischen Bedingungen gut gedeiht, auch wenn sie in kühlerem Klima noch immer ihren raffiniertesten Ausdruck entfaltet. Daneben entwickelt sie sich mit und ohne Eichenholz gut, kann still oder perlend sein sowie schlicht oder unglaublich komplex. Heute ist sie die am fünfthäufigsten angebaute Traubensorte, dabei die zweithäufigste weiße Sorte (gefolgt von der spanischen Airen). ...
100% Chardonnay
Burgund

Burgund

Burgund gilt als absolutes „Mekka” der Weinliebhaber dieser Welt. Anders als Bordeaux oder die Rhône, die eine Sortenmischung präsentieren, sind sowohl rote wie weiße Burgunder fast immer sortenrein – Pinot Noir bei den Roten und Chardonnay sowie gelegentlich Aligoté bei den Weißen. Die Region schließt südwestlich an die Champagne an und ist in verschiedene Unterregionen unterteilt. Davon ist Chablis die nördlichste, und hier werden einige der grandiosesten Weißweine von sowohl ihren Premier-cru- als auch ihren Grand-cru-Standorten produziert. Zitrusfrüchte, Feuerstein und Austernschale sind nur einige der Noten, die sie zu bieten haben. Weiter südlich liegt die Côte d’Or oder der „Goldene Hang”. Dies ist die Essenz alles Burgundischen, denn es ist Heimat der Hauptstadt Beaune sowie der großartigsten Weine und Villages des Burgund – Gevrey Chambertin, Chambolle Musigny, Vosne Romanée, Puligny Montrachet und Chassagne Montrachet. Südlicher in der Côte Challonaise und Maconnais findet man einige der Weine mit den besten Preisen Burgunds, einschließlich Appellationen wie Mercurey und Givry für die Roten sowie Montagny, Bouzeron Aligoté, St. Véran, Macon und Pouilly Fuissé für die Weißen. ...

Versand

Wir helfen Ihnen, den Versand an die gewünschte Adresse zu organisieren. Während des Bestellvorgangs, schlagen wir Ihnen je nach Bestellmenge und Zeitrahmen, den am besten geeigneten Versandservice vor.

Abholung im Laden

Sie können Versandkosten sparen, indem Sie Ihre Weine direkt bei uns abholen. Diese Option ist derzeit nur in unserem ARVI-Hauptsitz in Melano, Via Pedemonte di Sopra 1, erhältlich.

Im Weintresor einlagern

ARVI bietet ebenfalls einen professionellen Einlagerungsservice, mit dem Sie Ihre Weine, zu optimalen Bedingungen lagern können. Weitere Informationen zu den Konditionen und Preisen finden Sie hier.

Lieferkosten berechnen

Wir haben die günstigsten Lieferkosten berechnet.
Tel:

Bitte einloggen oder registrieren um eine Bewertung zu schreiben

Es sind momentan keine Bewertungen für dieses Produkt vorhanden. Seien Sie der Erste!

2014 Bourgogne Blanc 75 cl
2014 Bourgogne Blanc
75 cl
75 cl einzel Flaschen
4 verfügbar
CHF  21.55 p/Fl.
CHF  21.55
MwSt. Inklusive
75 cl einzel Flaschen
4 verfügbar
CHF  21.55 p/Fl.
CHF  21.55
MwSt. Inklusive
Flaschen hinzufügen